Newstime

Wir halten Sie auf dem Laufenden! Bei uns sind Sie gut informiert.

Aktionen

Erfahren Sie mehr über unsere neuen Angebote und Aktionen.

Wir suchen Verstärkung!

Hier geht es zu den aktuellen Stellenausschreibungen. Wir freuen uns auf Sie!

Newstime

Wir halten Sie auf dem Laufenden! Bei uns sind Sie gut informiert.

Aktionen

Erfahren Sie mehr über unsere neuen Angebote und Aktionen.

Wir suchen Verstärkung!

Hier geht es zu den aktuellen Jobangeboten. Wir freuen uns auf Sie!

News

Windows 11

Am 24.06.2021 um 17:00 (21 Uhr deutscher Zeit)  wird offiziell die nächste Windows-Version vorgestellt – Windows 11.

Weiter Informationen über die Veröffentlichung und die wichtigsten Artikel zu Windows 11 finden Sie z.B. in den folgenden Artikeln:

Im folgenden Artikel aus der Süddeutschen Zeitung vom 22. Juni 2021/15:58 Uhr erfahren Sie bereits jetzt auf welche Veränderungen Sie sich einstellen können:

Nach dem, was bisher über Windows 11 bekannt ist, dürfte es den meisten Anwendern nicht schwerfallen, sich an die neue Software zu gewöhnen. Das verrät zumindest ein Test der Vorabversion durch das IT-Portal Golem. Fazit: Eigentlich sei das neue Betriebssystem nicht viel mehr als ein visuelles Update von Windows 10. So rückt zum Beispiel die Taskleiste von links in die Mitte, viele Fenster haben jetzt runde Ecken und beim Hochfahren begrüßt Nutzer wieder ein Jingle, was Erinnerungen an frühere Versionen weckt. Ins Auge fallen außerdem das aufgefrischte Design diverser Icons wie beispielsweise dem Papierkorb. Auch das Startmenü haben Microsofts Entwickler aufgeräumt. Es zeigt nur noch das Wesentlichste an, die verschiebbaren Kacheln fehlen.

Erfahren Sie hier mehr…

Doch was bedeutet das für Sie und Ihr Unternehmen?

Microsoft hat bereits angekündigt, dass es ab Herbst 2025 keine Updates mehr für Windows 10 geben wird.

Im Laufe 2024 empfehlen wir Ihnen daher auf Windows 11 umzusteigen, um weiterhin die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten.

Bereits bei der Einstellung der Updates für z.B. Windows XP oder Vista wurde darauf hingewiesen, dass durch die fehlenden Updates massive Sicherheitslücken im Betriebssystem entstehen. Für einen reibungslosen Übergang empfehlen wir Ihnen rechtzeitig die Aktualisierung Ihrer Hardware und das Eingewöhnen Ihrer Mitarbeiter zu Planen.

Gerne stehen wir Ihnen für weiter Rückfragen und die Planung der Umstellung zur Verfügung!

DSGVO

Neue Cookie Richtlinie – das müssen Sie als Website-Betreiber wissen

Bis vor Kurzem war der Zugang zu einer Website auch ohne die Abgabe einer Einverständnis-Erklärung möglich. Man wurde zumeist von einem sog. „Cookie-Banner“ begrüßt, der möglichst klein und unauffällig am unteren Rand positioniert war. Doch dieser Cookie-Hinweis wird den Usern in Zukunft wohl immer seltener über den Bildschirm laufen.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat ein Urteil erlassen, um den Datenschutz zu erhöhen. Aus diesem geht hervor, dass der Website-Besucher die Verwendung von Cookies durch eine explizite Einwilligung akzeptieren muss, um die Vorgaben nach DSGVO zu erfüllen. Was damit gemeint ist und welche Auswirkungen das ab sofort für Sie als Betreiber einer Website hat, erklären wir Ihnen hier.

Bis vor Kurzem war der Zugang zu einer Website auch ohne die Abgabe einer Einverständnis-Erklärung möglich. Man wurde zumeist von einem sog. „Cookie-Banner“ begrüßt, der möglichst klein und unauffällig am unteren Rand positioniert war. Doch dieser Cookie-Hinweis wird den Usern in Zukunft wohl immer seltener über den Bildschirm laufen.

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat ein Urteil erlassen, um den Datenschutz zu erhöhen. Aus diesem geht hervor, dass der Website-Besucher die Verwendung von Cookies durch eine explizite Einwilligung akzeptieren muss, um die Vorgaben nach DSGVO zu erfüllen. Was damit gemeint ist und welche Auswirkungen das ab sofort für Sie als Betreiber einer Website hat, erklären wir Ihnen hier.

„Cookies“ sind kleine Textdateien, die Informationen über den jeweiligen Benutzer speichern – beispielsweise die bevorzugte Sprache, Einstellungen für die Website und personenbezogene Daten zum Surfverhalten. Diese Dateien werden beim Surfen auf einer Webseite im Browser abgespeichert. Beim erneuten Besuch der Seite werden die hinterlegten Cookies abgerufen und vorher getroffene Einstellungen wiederhergestellt.

Cookies vereinfachen das Surfen, da sie das Anzeigen individualisierte Werbung ermöglichen und dafür sorgen, dass Produkte im Warenkorb bleiben, auch wenn die Seite kurzzeitig verlassen wird. Jedoch liefern Cookies auch Informationen über das Nutzerverhalten, die Verweildauer auf der Website oder die aufgerufenen Unterseiten. Aus den gesammelten Daten lassen sich ausgearbeitet (teils anonyme) Nutzerprofile erstellen, welche speziell für Marketing- und Optimierungszwecke überaus interessant sind.

Ein DSGVO-konformer Consent Banner (Cookie Box).

Als „Cookie Notice“ bezeichnet man eine Abfrage beim Betreten einer Website. Hier muss sich der Benutzer aktiv für oder gegen die Speicherung seiner Daten und Einstellungen entscheiden. Folgende Punkte definieren einen rechtskonformen Cookie Notice nach der neuen Rechtsprechung:

  • Die Website darf vor der Einwilligung nicht nutzbar sein.
  • Sie benötigen für alle nicht notwendigen Cookies eine explizite Einwilligung der Nutzer auf Ihrer Webseite.
  • Das Cookie- bzw. Einwilligungs-Banner muss auch wirklich die Cookies blockieren, bis der Nutzer einwilligt.
  • Der Übersichtlichkeit halber können Cookies mit gleichem Verwendungszweck zu Gruppen gebündelt werden.
  • Auf der Website muss die Datenschutzerklärung entsprechend angepasst werden.

Unter einer „expliziten Einwilligung“ versteht man die eindeutige Zustimmung durch eine aktive Handlung des Website-Users – oftmals das Setzen eines Hakens oder das Klicken auf eine Schaltfläche. Erst nach Erteilung dieser Einwilligung dürfen Cookies gespeichert und damit die Nutzerdaten verarbeitet, analysiert und ausgewertet werden.WordPress

Nein, laut dem BGH-Urteil sind vorab angekreuzte Auswahlkästchen gesetzeswidrig, die technisch nicht zwingende Cookies betreffen. Darunter fallen unter anderem folgende Verwendungsarten bzw. Gruppen:

  • Funktional
    ohne diese Cookies sind wesentliche Inhalte der Website nicht korrekt darstellbar, die Website lässt sich aber sonst problemlos aufrufen und bedienen
    z. B. YouTube, Soziale Medien, Chatfunktion, Spracheinstellung, …
  • Statistik
    diese Cookies dienen dem Tracking, von der Reichweitenmessung bis hin zur Analyse der Customer Journey
    z. B. Google Analytics, Matomo, Hotjar, …
  • Marketing
    alle Cookies, die für Marketing- und Remarketingmaßnahmen verwendet werden
    z. B. Doubleclick, Hubspot, Mailchimp, Facebook Pixel, Conversion Tracking, Remarketing, …

Lediglich das Kästchen für die essenziellen Cookies, also für solche, die für den technischen Betrieb und die Funktion der Website erforderlich sind, darf ausgegraut oder vorausgewählt sein. Hierzu zählen unter anderem: Warenkorb-, Sprachauswahl- und Auswahlspeicher-Cookies.

Durch die neuen Vorgaben über die Verarbeitung von Nutzerdaten wird sich der Einstieg in Websites deutlich verändern, da das EuGH-Urteil Konsequenzen für fast alle Websites in der EU hat, die technisch nicht zwingend relevante Cookies verwenden.

Das Ziel der Cookie Notice-Umstellung ist der Schutz vor Eingriffen in die Privatsphäre der User. Alle Website-Inhaber (privat oder gewerblich) sind daher an die Informationspflicht gebunden, auch wenn sie ausschließlich technisch relevante Cookies verwenden.

Bitte beachten Sie: Das BGH-Urteil sieht keine Übergangsfrist vor – die neuen Pflichten gelten ab sofort!

Welche Einrichtung braucht das optimale Homeoffice?

1. Die technische Ausstattung

Bei der technischen Ausstattung sollte die Leistungsfähigkeit im Fokus stehen, nicht ein möglichst günstiger Anschaffungspreis. Eine schlechte technische Ausstattung spart nichts ein, sondern kostet nur Nerven und zehrt an der Arbeitskraft. Das Wichtigste ist ein schneller Internet-Zugang. Drahtlose LTE-Verbindungen sind schnell und günstig, leider aber oft noch nicht so stabil wie herkömmliche DSL-Anschlüsse. Besonders flexibel ist man in der eigenen Wohnung mit WLAN. Weil es um wichtige Passwörter und sensible Daten gehen kann, sollte eine WPA/WPA2-Verschlüsselung des Signals auch im Homeoffice zum Standard der IT-Sicherheit gehören. Noch mehr Sicherheit garantiert die Installation eines Virtual Private Network (VPN), mit dem der Heimarbeiter auch von unterwegs sicher Daten austauschen kann.

Ein großer Bildschirm und eine solide Tastatur erleichtern die Arbeit ebenfalls. Das Telefon im Homeoffice sollte die gleichen Funktionen erlauben wie das im Büro. Mit einem professionellen Headset hat man auch beim Telefonieren die Hände frei.

Drahtlose Drucker mit Fax- und Kopierfunktion können die Ausstattung ergänzen.  

Zusammenfassung: Ein gut ausgestattetes Homeoffice ist ausgerüstet mit: 

  • Schnellem, stabilem und sicheren Internet (mindestens mit WPA/WPA2-Verschlüsselung, besser noch mit VPN)
  • einem großen Bildschirm
  • einer ordentlichen Tastatur
  • einem funktionstüchtigen Telefon (am Besten als Headset)

lesen Sie mehr…

Das
IT-Sicherheitsgesetz

veröffentlicht vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Aktionen

WEB-Design Aktion bis zum 31.07.2021

Gestalten Sie jetzt mit uns Ihre neue Homepage und wir schenken Ihnen das 1. Jahr Hosting bei uns!

Gerade in Zeiten der Covid-19-Pandemie nimmt die Digitalisierung einen wichtigen Bestandteil in unserm Leben ein- für Unternehmen bietet eine hochwertige und gut strukturierte Homepage die Möglichkeit auch weiter wettbewerbsfähig zu bleiben und Ihre Kunden zu erreichen.

Deswegen bieten wir Ihnen jetzt 1 Jahr Hosting gratis bei Buchung eines unserer Webhosting-Pakete.

Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne und wir beraten Sie individuell!

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Jobs

WE
WANT
YOU

Wir suchen ...

First Level Support

m/w/d
Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für unseren First Level Support!
Sie sollten:
- zuverlässig sein
- Geduld und Erfahrung im Umgang mit Kunden mitbringen
- eine abgeschlossene Ausbildung als Systemadministrator oder Fachinformatiker haben
- alternativ: Einen Bachelor in einem der "Informatik & IT" Studiengängen besitzen
Bewerbung schicken

WEB Designer*in

m/w/d
Wir suchen eine*n Mitarbeiter*in für unseren WEB-Design Abteilung!
Sie sollten:
- zuverlässig sein
- Geduld und im Umgang mit Kunden mitbringen
- Kenntnisse in Typo3/WordPress/Joomla/wix haben
- HTML und PHP verstehen
- kreatives Gespür für Design, Formen und Farben besitzen
Bewerbung schicken

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schicken Sie uns jetzt Ihre Bewerbung an kontakt@zalman-it.de

oder nutzen Sie das Bewerbungsformular ↓

Wir freuen uns auf Sie!

Standort Reinheim

Zalman IT Solutions

Hirschbachstraße 59

DE-64354 Reinheim

Standort Darmstadt

Zalman IT Support

Liebigstraße 50-52

DE-64285 Darmstadt

Service-Nummern:

Web:        06150 970 922-2

Support:  06150 970 922-5

Zentrale:  06150 970 922-0

Copyright© Zalman IT Solutions 2021 | Powerd by Zalman IT Solutions